Filmreife Autos, Waffen und Türen

Hallo wunderbare Lesewesen, schön seid ihr da.

Beim Schreiben gebe ich mir Mühe alles möglichst gut zu recherchieren. Leider kann ich nicht vermeiden, dass sich Fehler einschleichen.

Auch andere Autoren oder Filmemacher sind nicht perfekt.

Besonders in Filmen, wo so viele Leute am Set sind, passiert es gerne, dass ein Crewmitglied im Bild auftaucht, Kaputtes sich selbst repariert oder Kleidung die Farbe ändert.

Ich will nicht kleinlich sein und über die Qualität von Special Effects oder vereinzelte Versehen meckern.

Es geht mehr darum Fehler aufzuzeigen, die immer wieder auftauchen.

Seien es physikalische Unmöglichkeiten oder andere wiederkehrende Ungenauigkeiten, die z.T sogar unsere Ansichten über die Welt verfälschen.

 

  1. Quietschende Autoreifen, klingen dramatisch. Ich verstehe das. Aber mein Verständnis hört auf, wenn sie auf Sand und Kies quietschen. Wie geht das? Autoreifen quietschen in der Realität viel seltener.
  2. In Action Filmen werfen die Helden ihre Schusswaffen weg, wenn sie keine Munition mehr haben. Das passiert im richtigen Leben eher nicht, denn so eine Waffe ist teuer und kann schliesslich nachgeladen werden. Munition ist billiger erhältlich, als eine Waffe. Selbst in Amerika.
  3. Türen. Die Türen in Filmen geben viel zu schnell nach, wenn z.B. ein Einsatzkommando ein Haus stürmen muss. Einmal die Schulter dagegen werfen oder ein bis zwei Fusstritte und die abgeschlossene Eingangstür ist auf. Im richtigen Leben braucht es  meist einen Rammbock oder eine Kreissäge.

Sind euch diese „Fehler“ auch schon aufgefallen? Stören sie euch oder nehmt ihr das gelassen hin?

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat und ihr mehr über Unmögliches oder Unwahrscheinliches in Filmen und Büchern lesen wollt, dann gebt mir ein „Like“, damit ich weiss, was euch am Meisten interessiert.

Vielen Dank.