Muss ich mich dafür entschuldigen?

Hallo wunderbare Lesewesen

Die heutige Frage kommt von einem jungen Herrn.

Ich hatte einen schlechten Tag und habe meine Freundin angeschrien. Sie hatte danach geweint. Sollte sie nicht wissen, dass sie mich nicht nerven soll, wenn ich schlecht gelaunt bin? Muss ich mich dafür entschuldigen?

Niemand ist perfekt.

Uns allen passiert es, dass wir manchmal die Selbstbeherrschung verlieren und tun oder sagen, was wir später bereuen.

Wenn das nicht zu oft vorkommt, gehört das zum Leben.

Aber das Problem ist, dass du jemand anderem dafür die Schuld gibst, nämlich deiner Freundin.

Und das ist sehr unfair.

Es war dein schlechter Tag und deine schlechte Laune. Sie kann nichts dafür.

Das alles an ihr auszulassen ist auch unklug.

Wenn du nicht lernst mit deinem Frust, deinem Stress und anderen negativen Gefühlen auf eine positive Art und Weise umzugehen, wird sich das rächen.

Dein Leben wird nicht besser dadurch, wenn du deinen Frust an ihr auslässt.

Das erzeugt ein chronisches Gefühl von Hilflosigkeit und Machtlosigkeit. Damit hast nicht du deine Gefühle im Griff, sondern alle anderen die dich daran „hindern“ deine Gefühle zu bewältigen.

Du wirst zum Opfer, zum Spielball deiner Gefühle.

Du glaubst mir nicht? Nun, dann schau dir deine Frage an.

Weil du einen schlechten Tag hattest, hast du sie angeschrien.

Du bist der Arme, der kein Verständnis von ihr bekommt.

Du bist das Opfer in dieser Geschichte und nicht der Held, der seinen Stress besiegt.

Und wie besiegt man Stress?  Nun dazu könnte ich eine ganze Abhandlung schreiben, aber das war nicht deine Frage. Also gebe ich dir an dieser Stelle bloss einen sehr nützlichen Link zum schweizer Gesundheitsportal Sprechstunde und ihren Tipps zur Stressbewältigung. (externer Link) #nichtgesponsert

Wenn du diesen Kreislauf durchbrechen willst, dann kannst du das. Du hast die Kontrolle über deine Reaktionen, also nutze sie.

Und wenn du es mal nicht schaffst, dann steh dazu.

Niemand erwartet Perfektion von dir.

Es ist dein Leben und damit auch deine Sache, ob du dich bei ihr entschuldigen willst oder nicht.

Ich rate es dir, da du damit den ersten Schritt in die richtige Richtung machst und Verantwortung für deinen Frust und deine Fehler übernimmst, aber am Ende ist es deine Entscheidung.

So das war’s von mir. Wie seht ihr das? Wie geht ihr mit Stress und Frust um?

Wenn ihr wissen wollt, warum ich soviele Fragen beantworte, könnt ihr das hier nachlesen.