Messerstich von Freundin an Neujahr

Hallo wunderbare Lesewesen,

Es ist Donnerstag, der Antworten Tag. Ihr habt viele Fragen und ich beantworte jede von ihnen persönlich. Einige davon darf ich auch hier im Blog posten. Wie im letzten Jahr, so gilt auch dieses Jahr: Ich schreibe Bücher, damit bin ich kein Ersatz für einen Psychologen, Arzt, Anwalt, Polizisten oder andere professionelle Ratgeber.

Meine Freundin und ich hatten Streit an Neujahr. Sie ist ausgerastet und hat mit dem Messer einmal auf mich eingestochen. Soll ich die das einzig Männliche tun und den Schmerz aushalten oder zum Arzt gehen. Ich möchte nicht, dass jemand weiss, dass ich von einer Frau verletzt wurde.

 

Geh zum Arzt!!

Eine Wunde zu ignorieren ist nicht männlich, sondern dumm. Die „männlichen“ Action-Helden, die man im Fernsehen sieht, ziehen sich unechte Verletzungen zu. Silikonattrappen und Theaterblut. Im wahren Leben wären die meisten von ihnen innert Minuten verblutet. Egal, wie hart man im Nehmen ist, wenn man kein Blut mehr hat, das das Gehirn versorgt, ist Ende Gelände.

Eine Stichwunde sieht von Aussen meistens harmlos aus. Die Haut ist elastisch und gibt nach, d.h. das Messer kann sehr tief eindringen und Organe verletzt haben. Eine unbehandelte Wunde ist auch ein Zugang für Keime und Schmutz. Wenn sie nicht medizinisch versorgt wird, kann es zu einer schweren Infektion kommen, die selbst heute noch unlustig endet.

Der Punkt ist nicht, dass dich eine Frau angegriffen und verletzt hat; der Punkt ist, dass sie dich versehentlich getötet haben könnte.

Hör auf über dein Image zu jammern, nimm deinen Mut zusammen und mach das einzig Männliche: Geh zum Arzt und rufe die Polizei.

Mut zu tun, was richtig ist, das ist männlich. Dumm sein, hingegen nicht.

Aber das ist nur meine Meinung. Wie seht ihr das? Ich bin gespannt eure Meinungen in den Kommentaren zu erfahren.

Habt ihr Freundinnen oder Freunde, denen ihr Image wichtiger ist, als ihre Gesundheit? Dann teilt diese Antwort mit ihnen. Vielleicht kann sie ihnen nützen.

Vielen Dank.

PS: Der junge Herr ist zum Arzt gegangen und behandelt worden. Es besteht keine Gefahr.

Ihr wollt wissen, warum ich Fragen beantworte? Dann klickt hier.