Sternstunden Juni

Hallo wunderbare Lesewesen, schön seid ihr da.

Willkommen zu einem neuen Monatsrückblick mit mir.

Geschrieben

Diesen Monat habe ich nicht viel geschrieben mit 15‘902 Worten.

(Die gelöschten Stellen nicht mitgezählt.)

Ich war mehrheitlich mit der Überarbeitung meines letzten Manuskripts beschäftigt, damit es für meine Betaleser in Bestform ist

Gelesene Bücher

Ernest Cline, Ready Player One

War erstaunlicherweise nicht so mein Fall. Nichts daran war wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Stephen King, Das Leben und das Schreiben

Sehr empfehlenswert.

Stephen King, The Shining

Ich traue mich fast nicht es zu sagen, aber der Film hat mir besser gefallen, besonders das Ende.

Stephen King, Misery

Ja, ich weiss, es ist noch nicht Halloween, aber nachdem ich sein Buch „Das Leben und das Schreiben“ gelesen hatte, habe ich eine Stephen King Sucht entwickelt.

 

Anzahl getrunkener Kaffees: 40

Haha, ich habe meine Koffeineinnahme um mehr als die Hälfte reduziert, allerdings ist damit auch die Anzahl der geschriebenen Worte gesunken.

Es ist kein Witz wenn ich sage, dass ich Kaffee in Worte verwandle.

 

Zitat des Monats:

Traum Disziplin

Niemals aufgeben, dranbleiben macht den Unterschied.

 

Der Liebling des Monats

2013 haben Carl Benedikt Frey und Michael Osborne von der Oxford Martin School (Eine Forschungsabteilung der University of Oxford) einen akademischen Artikel veröffentlicht mit dem Titel:  „The Future of Employment: How susceptible are jobs to computerisation?“

Gemäss dieser Studie werden aller Wahrscheinlichkeit nach 47% aller Jobs in der Zukunft von Robotern erledigt werden.

Obwohl das spezifisch für den US Arbeitsmarkt berechnet wurde, gilt das für uns nicht weniger.

Will Robots take my job

Wenn ihr wissen wollt, was das für euren Job heisst, dann könnt ihr das hier:

https://willrobotstakemyjob.com/

(externer Link, alles auf Englisch)

 

Und ausserdem:

Das Buch bei dem ich testlesen durfte, ist nun definitiv erschienen.

Sic Semper Tyrannis

Kris Leon, Sic Semper Tyrannis: Zielpunkt Jupiter

Während die Flotte der Vereinten Nationen gegen die gewaltige Armada des Rohaal-Kaiserreichs kämpft, schlägt eine zweite Flotte zu. In einem Überraschungsschlag landen Millionen feindlicher Aliens in China, Nordamerika und Afrika.

Der Kampf um die Erde und Zukunft der Menschheit geht weiter: Band 2 der Sic Semper Tyrannis Reihe.

 

In eigener Sache:

Ich suche noch Betaleser für strenge aber liebgemeinte Kritik.

Das Genre ist: Liebesroman

Länge: Ca. 55‘000 Worte, das sind zwischen 200-250 Seiten in einem Taschenbuch

Die Geschichte: (Das ist noch nicht der definitive Klappentext)

Lili hat ihre zerbrochene Beziehung mit ihrem Ex Freund noch nicht verkraftet, als ihr David begegnet. Hinter seinem blendend guten Aussehen verbirgt sich jedoch viel mehr. Eine Beziehung ist das Letzte, was er sucht, doch so sehr sie sich auch dagegen wehrt, Lili erweckt in ihm eine Seite, die er längst verloren glaubte. Aber ihre Geheimnisse und ein finsteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit holen Lili ein und sie muss nicht nur um ihre Beziehung, sondern auch um ihr Leben fürchten. Werden die Probleme der beiden alles zerstören, oder kann ihre Liebe bestehen?

Wenn ihr im Sommer gerne ein romantisches Buch lesen und ein paar Fragen dazu beantworten wollt, dann meldet euch bei mir:

Email

Vielen Dank für eure Unterstützung. Bleibt so toll.